Kupferwaschbecken sind etwas wirklich Besonderes und hierzulande kaum in Badezimmern oder in Küchen vorzufinden. Wer jedoch schon in Asien, Südamerika oder auch im nördlichen Afrika unterwegs war, wird dort das eine oder andere Waschbecken aus Kupfer gesehen haben - denn in diesen Ländern ist der bei uns nahezu ausgestorbene Beruf des Kupfermachers noch recht geläufig.

Nennenswerte Vorteile bietet ein Waschbecken aus Kupfer eigentlich nicht, wäre da nicht die exklusive Optik, welche beim Benutzer sofort ein Gefühl aus Tausend und einer Nacht hervorruft und für den guten Geschmack des Besitzers spricht. Besonders die marokkanischen Kunsthandwerker sind sehr begabt in der Verarbeitung des Kupfers. Auf den Souks (Märkten) rund um Marrakesch findet sich zwischen marokanischen Kunsthandwerk auch immer ein Kupfermacher mit Spezialisierung auf Waschtische und Waschbecken. Aber nicht nur im nördlichen Afrika sind Kupfermacher noch am klöppeln - auch auf Java und rund um Ubud finden sich einige Meister, welche das weiche Metall liebevoll mit der Hand bearbeiten.

Verschiedenste Modelle finden sich auch bei Amazon auf dem Marktplatz im Angebot, so gibt es neben runden und ovalen Aufsatzwaschbecken aus Kupfer vereinzelt auch eckige Waschbecken - diese scheinen jedoch weniger beliebt zu sein, denn bei unseren regelmäßigen Produktupdates konnten wir bisher nur wenige eckige Waschbecken aus Kupfer finden.

Das orientalische Badezimmer

Das Badezimmer ist für viele Menschen nicht einfach nur ein Ort zum Zähneputzen - nein, für einige Menschen ist das Badezimmer die persönliche Wellnessoase. Und dort kommt ein hölzerner Waschtischunterschrank mit einem aufsitzenden Kupferwaschbecken schon recht nahe an das exotische Bad aus dem letzten Traumurlaub heran. Überall dort, wo Menschen beeindruckt werden müssen, ist ein handgefertigtes Metallwaschbecken angebracht. In Kombination mit Armaturen aus Kupfer schaffen Sie ein warmes, ausgeglichenes Gesamtbild in Ihrem Bad oder Küche. Der mittige Abfluss der Kupferwaschbecken ist meist auf ø 4-5 cm genormt und mit den im Baumarkt erhältlichen Abflussgarnituren kompatibel.

Pflege des Kupferwaschbeckens

Um die natürliche Patina der Oberfläche nicht zu zerstören, dürfen nur weiche Tücher mit handelsüblichen schonenden Reinigern und Wasser verwendet werden. Topfreiniger und harte Schwämme sorgen für unerwünschte Kratzer und stören die harmonische, gleichmäßige Farbgebung des Kupfers.